Linda testet: U by Camelia

von trnd.com zum testen bekommen ;)


Diesmal darf ich eine sehr wichtige Sache testen, womit Frauen eine sehr lange Weile zu tun haben werden: Binden. Ich persönlich bin eher der Binden-Typ, Tampons nutze ich nicht so gerne...

Im Test werden die immensen Vorteile einzeln besondern hervorgehoben, daher widme ich mich dem jetzt auch einzeln.
Verpackung und Kauferlebnis

Genaue Darstellung eines handelsüblichen Bindenregals...
aka das Bermuda Dreieck für Männer xD

Die Verpackung soll frischen Wind ins Drogerieregal bringen und ein "attraktives auffälliges Verpackungsdesign" haben. Daher sollte ich die Binden auch persönlich in der Drogerie kaufen, anstatt sie einfach nur aus einem Karton zu nehmen. Und was soll ich sagen? Eine schwarze Verpackung finde ich jetzt nicht so auffällig  Die andren Produkte sind auch in dunkleren Farben verpackt. Und ein paar bunte Farbakzente reichen mir da nicht, zumal das Vermuten lässt, dass die einzelnen Binden wenigstens Bunt verpackt wären, was sie aber auch nicht sind 
Aber vielleicht bin ich auch gerade nicht für den deutschen Markt geeignet. Komme gerade aus China und da sah das Damenhygieneregal deutlich farbenfroher aus 

So ein Design ist mal frischer Wind!

Sieht irgendwie bekannt aus...

Form und Comfort

Leider doch nicht bunt? =(

Links ist offensichtlich die Große Version ^^

Die Binde ist nun in einer sehr schlichten, weißen Verpackung. Diese soll besonders geräuscharm sein, was ich auch bestätigen kann. ABER, wenn man die Binde dann vom Klebestreifen abzieht, ist's wieder genauso laut wie bei andren 

Die Passform ist klasse! Sehr flexibel aber nicht zu weich und passt sich sehr gut dem Körper an! Wirklich toll! Es war sehr angenehm, die Binde (auch die Große) zu tragen. Auch hat sich kein unangenehmer Geruch entwickelt. Die Saugkraft war auch gut. Würde ich wieder tragen 

Preis - Leistung


20 Stück der Normal Binden kosten 2,25€ bei dm. Das macht 11 Cent pro Binde. Da ich die Passform wirklich gut finde, finde ich den Preis gerechtfertigt. Klare Kaufempfehlung 







Pocket Card Jockey - Ponys zum Züchten

Bild von nintendo.de

Dieses wunderbare Spiel von den Machern von Pokémon kann ich nur empfehlen  Es hat gerade genug Story, um nicht nur ein langweiliges Solitär-Spiel zu sein, aber auch nicht zu viel, sodass es nicht völlig Storylastig ist. Dazu kommt noch ein seeeeeehr lustiger Humor 

Da man in dem Spiel auch seine eigenen Ponys züchten kann, um der Allerbeste zu werden und alle Trophäen zu sammeln (kommt mir irgendwie bekannt vor...), hab ich dir mal die besten Ponys zum Züchten zusammengetragen, die ich so gefunden habe 










 Die besten Skills!

Leider hab ich davon keinen passenden Partner gefunden XD





Gerösteter Weinbergpfirsich mit Lavendel - Marmelade

Oder auch abgekürzt: GWML XD


Vom Markt habe ich wunderbare Weinbergpfirsiche aus Weinbergen im Taunus bekommen. Die waren so reif und perfekt! Die musste ich zumindest für eine Weile haltbarer machen (für die Ewigkeit ist eh nicht möglich, vorher snack ich alle weg ;b).

Ich hatte noch jede Menge aromatischen Lavendel aus dem Garten meiner Stiefoma von letztem Jahr. Den hatte ich überall in der Wohnung zum einen einfach nur zum Trocknen, zum andren auch für den tollen Duft aufgehängt gehabt.

Und meine Schüssel riecht immer noch!


Den habe ich dann erstmal geputzt, d.h. die Blüten von den Stielen entfernt (die Stiele aber nicht wegschmeißen, die eignen sich prima zum Aromatisieren von Frostings, einfach in der Milch kochen lassen). Mein Wohnzimmer hat dabei geduftet wie ein Lush Geschäft

Roast, my Minions!


Um den Pfirsichen dann noch mehr Geschmack zu geben, habe ich sie vorm Marmeladekochen noch im Ofen mit Butter, Honig und schon Lavendel geröstet. GANZ WICHTIG: Einen Extra-Pfirsich zum Probieren nachm Rösten. Mit 'nem Kleks Sahne und etwas von dem entstandenen Sirup - HIMMLISCH! Gaumensex wie der Rose so schön sagt

Roasted Peaches, Done!


Und schau dir dieses perfekte Altrosa an Ich liebe Pfirsiche

Ganz wichtig beim Kochen: Viele Fotos posten XD


So! Nun genug Blabla (ist ja ätzend, wenn man doch eigentlich nur Fotos und ein Rezept will oO).

Zutaten für 4 Gläser à 290g
Zubereitung
·         1,5kg Weinbergpfirsiche / Plattpfirsiche
·         500g 3:1 Gelierzucker (am besten den von Südzucker)
·         7EL Lavendelblüten
·         120g Butter
·         Etwas Honig
·         Prise Salz
1.       Alle Pfirsiche auf ein Blech mit einem TL  Butter drauf verteilen.
2.       Etwas Honig drüber träufeln und 3EL Lavendelblüten drauf verteilen
3.       1 Std. bei 120°C im Ofen rösten
4.       Nach dem Rösten kurz auskühlen lassen und dann einfach den Kern entfernen
Und ganz wichtig: Einen mit Sahne probieren
5.       Pfirsichmasse abwiegen und entsprechende Menge 3:1 Gelierzucker zugeben (bei mir war es nach’m Rösten noch 1,2kg)
6.       Restliche Lavendelblüten und die Prise Salz hinzugeben und nach Packungsanweisung kochen lassen.
7.       Abschmecken, ob der Lavendelgeschmack noch zu wenig ist. Es muss heiß eklig seifig schmecken, damit’s kalt noch intensiv genug ist. Aber das ist Geschmackssache.
Gelierprobe!
8.       In sterilisierte Schraubgläser füllen und Fotos für’s Social Media machen




Es gibt wieder Hoopa!

Und zwar dieses mal über's WiFi  Wieso, weshalb, warum ist noch nicht klar, aber Hauptsache es klappt 

Um Hoopa zu bekommen, einfach bei X/Y oder OR/AS per Geheimgeschehen den Seriencode HOOPA2016 eingeben und runterladen.

Yay, WiFi-Verteilung 



Altes Anfang
© Linda | Powered by Blogger